Maya Graf in Muttenz

Eine hochkarätige Delegation hat am Samstag, 12. Oktober an der Standaktion der Grünen Muttenz zu den nationalen Wahlen teilgenommen: Maya Graf als Ständeratskandidatin sowie Philipp Schoch, Florence Brenzikofer, Bálint Csontos und Simone Meier als Kandidierende für den Nationalrat. Und Sie, haben Sie schon gewählt? Es verbleibt noch genau 1 Woche. Nützen Sie die Gelegenheit und […] » Weiterlesen

Vielseitige Maya Graf

Leserbrief von Patrizia Tamborrini im Muttenzer Anzeiger vom 20. September 2019 Es gibt viele gute Gründe, um Nationalrätin Maya Graf in den Ständerat zu wählen. Sie ist seit langem im Nationalrat und bringt viel politische Erfahrung mit. Zusätzlich hat sie ein breites Netzwerk, welches im Ständerat notwendig ist. Ihre Politik wirkt sich in verschiedenen Bereichen […] » Weiterlesen

Neue Veloabstellplätze am Bahnhof

Gut 1 Jahr nach Einreichung unserer von 382 Personen unterzeichneten Petition für mehr Veloabstellplätze wurde unser Wunsch nun Realität. Ab sofort sind die neuen und überdeckten Abstellplätze entlang der Grenzacherstrasse bezugsbereit. Die Grünen Muttenz bedanken sich beim zuständigen Gemeinderat Joachim Hausammann, bei der Bauverwaltung und beim Kanton für die Umsetzung. » Weiterlesen

Maya Graf in den Ständerat

Leserbrief von Peter Hartmann im Muttenzer Anzeiger vom 20. September 2019 Unser Klima – Deine Wahl: so lautet das Motto der Grünen für die nationalen Wahlen 2019. Die 46 Sitze im Ständerat werden aktuell durch 40 Männer und lediglich 6 Frauen besetzt. 43 Mitglieder gehören den Bundesratsparteien (CVP, FDP, SP und SVP) an. Die Grünen […] » Weiterlesen

Grün wählen – auch für den National- und Ständerat

Unser Klima – Deine Wahl Die GRÜNEN verbinden Umweltschutz mit sozialer Gerechtigkeit. Mit der Grünen Hauptliste, der Liste der Grünen Panther und der Liste der jungen Grünen bieten wir den Wählerinnen und Wählern die grösstmögliche Auswahl. Für den Ständerat kandidiert Maya Graf, welche ihren grossen Erfahrungsschatz seit Jahren mit Weitsicht und Freude in Bern einbringt. […] » Weiterlesen

Yves Laukemann in den Gemeinderat

Leserbrief von Peter Hartmann im Muttenzer Anzeiger vom 26. Juli 2019 Mit der Gemeinderats-Ersatzwahl vom 25. August steht auch eine Richtungswahl an. In den letzten Jahren existierte mit jeweils je drei VertreterInnen von links und rechts und dem «Mitte-Vertreter» Thomi Jourdan eine ausgewogene Verteilung im Gemeinderat. Für den letzten freien Platz im Gemeinderat bewerben sich […] » Weiterlesen

Grüne unterstützen Yves Laukemann

Der Vorstand der Grünen Muttenz unterstützt die Kandidatur von Yves Laukemann (SP) in den Gemeinderat. Yves Laukemann verfügt über ein breites Erfahrungsspektrum u.a. in den Bereichen Raumplanung, Informatik und Gesundheit und war beruflich bisher sowohl in der öffentlichen Verwaltung als auch in der Privatwirtschaft tätig. Wir sind überzeugt, dass er den Gemeinderat sehr gut ergänzt […] » Weiterlesen

Grosserfolg der Grünen bei den kantonalen Wahlen

Die Grünen gehören zu den Gewinnern der Regierungs- und Landratswahlen 2019. Isaac Reber wurde mit einem Glanzresultat wiedergewählt und im Landrat legten die Grünen von 8 auf 14 Sitze zu. Erfolgreich waren auch die Grünen Muttenz und Birsfelden. In Muttenz erzielten die Grünen 14% der Parteistimmen (2015: 9%) und in Birsfelden 9% (2015: 8%). Dank […] » Weiterlesen

Parteisoldaten? sind wir nicht!

Antwort auf einen Leserbrief im Birsfelder Anzeiger vom 22. März Im Birsfelder Anzeiger von letzter Woche bezeichnet der für die SVP politisierende Hanspeter Unternährer die Kandidierenden von SP und Grünen «fast ausschliesslich als Parteisoldaten». Mit Verlaub, es ist absurd und grotesk, wenn wir ausgerechnet von der SVP als solche bezeichnet werden. Ein kurzer Vergleich der […] » Weiterlesen

Klimaschutz statt Klimakrise: Mehr Grün im Landrat statt Verwitterung

Leserbrief von Béatrice Lutz im Birsfelder Anzeiger vom 22. März Die Zeichen der Klimakrise stehen auf Sturm.  Die Erderwärmung fühlen wir an unserem Körper  wegen der Hitzewellen und der  Extremwetterlagen mit Temperaturschwankungen. Dürre und Gletscherschmelze (u.a. Rhonegletscher, Furkapass) fühlt die Mutter Erde.  Der Club of Rome hat schon 1972 vor der Klimaerwärmung gewarnt. Später wurden […] » Weiterlesen