Ja zur Pflegeinitiative

Erschienen im Grünwärts Nr27, Oktober 2021

Jahrelange Bemühungen um bessere Arbeitsbedingungen für Pflegende konnten auf Bundesebene nichts bewirken. Das will die Pflegeinitiative nun än-
dern – sie ist angesichts des Pflegenotstands und der heute unhaltbaren Situation dringend notwendig: Den Pflegenden fehlt für eine sichere und menschliche Pflege die Zeit. Sie sind chronisch überlastet, erschöpft und zunehmend frustriert, und viele gut Ausgebildete verlassen den Beruf nach wenigen Jahren. Covid-19 hat die ganzen Missstände noch verstärkt.

Die Pflegeinitiative fordert, dass mit einer Ausbildungsoffensive von Bund und Kantonen in die Ausbildung investiert und mehr Pflegende ausgebildet werden. Um Berufsausstiege zu verhindern, müssen die Arbeitsbedingungen verbessert werden; u.a. braucht es angemessene Löhne, eine verlässliche Zeit- und Dienstplanung und familienfreundliche Strukturen. Zudem sind auf allen Abteilungen genügend Pflegefachpersonen zu garantieren. Die Pflegeinitiative will den Pflegenotstand beseitigen und die Qualität der Pflege sichern. Deshalb unterstützte ich die Pflegeinitiative.

Beitrag von unserem Vorstandsmitglied Patrizia Tamborrini

Patrizia Tamborrini

Vizepräsidentin Gemeindekommission, Vorstand Grüne Muttenz (Finanzen), Vorstand Grüne BL
Pflegefachfrau HF