Mittenza für Alle

Mit grosser Spannung haben die Grünen Muttenz die Gemeindeversammlung vom 15. Juni 2021 erwartet. Die Finanzkommission der Gemeinde hatte im Vorfeld einen Antrag gemäss § 68 Gemeindegesetz zur Prüfung eines Abrisses und Neubaus des Mittenza gestellt. Umso mehr freuen wir uns, dass die Stimmberechtigen an der Gemeindeversammlung dem Antrag mit deutlicher Mehrheit eine Absage erteilt und damit Thomi Jourdan und dem gesamten Gemeinderat ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Thomi Jourdan konnte mit seiner fundierten und detaillierten Präsentation für ein Mittenza als Kulturhaus+ nicht nur in finanzieller, sondern auch in ideeller Hinsicht überzeugen. Dies ist sicherlich auch dem Umstand zu verdanken, dass er frühzeitig verschiedene Interessensgruppen und die Öffentlichkeit zur Bedürfnisabklärung und Mitwirkung eingeladen hatte. An dieser Stelle möchten wir ihm und dem Gemeinderat für den grossen Einsatz danken. Jetzt ist der Weg offen, das Mittenza als wichtiges Wahrzeichen unserer Gemeinde, in absehbarer Zeit durch eine vielseitige und multifunktionale Nutzung endlich wieder einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Als neuer Standort der Musikschule, für Aktivitäten der Vereine und Nutzung durch Familien und ältere Menschen kann das Mittenza zu einem zukunftsweisenden und generationenübergreifenden Begegnungsort werden. Mit einem spannenden und interessanten Gastrokonzept und als Ableger einer Open Library können zudem alle Bewohner*Innen unserer Gemeinde angesprochen und das Zentrum von Muttenz neu belebt werden. In diesem Sinne wünschen die Grünen Muttenz Ihnen allen eine gute Sommer- und Ferienzeit.

Barbara Lorenzetti, Vorstand Grüne

Muttenzer-Anzeiger vom 25.6.21, Partei-Info